ARD und ZDF üben den Schulterschluss zur EM

Wie der Chefredakteur des ZDF Peter Frey am vergangenen Montag auf einer gemeinsamen Pressekonferenz von ARD und ZDF mitteilte, werde man bei der anstehenden Fußball-EM noch enger zusammenarbeiten, als es alle gewohnt seien. Beide Sendeanstalten freuen sich darauf, dieses Fußballfest gemeinsam online und im TV kompetent zu übertragen, so Frey weiter. Von den insgesamt 51 Spielen übertragen ARD und ZDF insgesamt 45 Partien live im Fernsehen. Wie eng der Schulterschluss beim diesjährigen Turnier wird, ist auch daran erkennbar, dass sich beide Sender in Paris dieselben Studios nutzen werden und auch die technische Ausstattung wird miteinander geteilt. Für den Zuschauer soll dieser Zusammenschluss ein Mehr an Informationen bieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.