Supercup mit Nebenschauplätzen

Der FC Bayern München konnte das erste Saisonfinale der noch jungen  Spielzeit für sich entscheiden. Gegen den größten Rivalen Borussia Dortmund setzte sich die Mannschaft von Cheftrainer Ancelotti mit 2:0 durch und konnte so den Supercup gewinnen.

 

Der FC Bayern München konnte den ersten Pokal, den Supercup, unter Neu-Trainer Carlo Ancelotti in die Luft stemmen. Im Finale gegen die Dortmunder Borussia setzte sich der deutsche Rekordmeister mit 2:0 durch, auch wenn der Sieg hart erarbeietet war. In der ersten Halbzeit spielte der BVB stark auf und setzte die Bayern richtig unter Druck, ein Tor der Schwarz-Gelben blieb aber aus. Im Endeffekt war es die Coolness vor dem Tor von Arturo Vidal und Thomas Müller, die mit ihren beiden Treffern für den Sieg der Bayern sorgten.

 

Am Rande der Partie gab es aber fast mehr zu berichten, als vom Spiel selbst. Mats Hummels, der erst im Sommer von der Borussia zum FCB gewechselt war, wurde lautstark ausgepfiffen. Dies hatte der Nationalspieler erwartet, aber Karl-Heinz Rummenigge platzte nach dem Spiel deswegen der Kragen. “Das ist eine Katastrophe. Undank ist der Welten Lohn. Da hat er acht Jahre seine Knochen hingehalten, und das ist der Dank.”, so Rummenigge gegenüber dem “Spiegel Online“.

 

Weitere Häme gab es im Social-Media-Bereich gegen den Dortmunder Neuzugang Mario Götze. Es wurde ein Foto mit Götze auf der Bank gezeigt, darunter die Aufschrift: “Wenn man in Dortmund auf der gleichen Position wie bei den Bayern spielt”. Götze war nicht Teil der Startaufstellung gewesen.

 

Auch Frank Ribery sorgte erneut für Aufregung. Nach seiner klaren Tätlichkeit im Pokalfinale des DFB-Pokals ließ sich dieser erneut gehen, kam aber einmal mehr ohne Bestrafung davon. Dortmunds Gonzalo Castro, damals im DFB-Pokal das Ellenbogen-Opfer Riberys, war auf “Spiegel Online” außer sich. “Wir haben jedes Jahr eine Regelschulung, werden eine Stunde lang von Schiedsrichtern bequatscht, und immer heißt es: Wenn der Ellenbogen draußen ist, gibt es Rot. Das war jetzt wieder so! Wir packen uns alle an den Kopf, aber was sollen wir machen?”, so der Dortmunder Mittelfeldakteur nach dem Finale des Supercup.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.