Breitenreiter adelt Rangnick

Neben all den Spekulationen um seine Zukunft äußerte sich der aktuell vereinslose Fußballlehrer André Breitenreiter über Ralf Rangnick, den Sportdirektor des Aufsteigers aus Leipzig. Diesen adelte er nach Informationen von wz.de und bezeichnete ihn sogar als Fußball-Genie.

 

André Breitenreiter, der aktuelle vereinslose Fußballltrainer ist aktuell in den Medien sehr präsent und wird immer wieder mit neuen Positionen in Verbindung gebracht, zuletzt war er sogar bei den Lilien aus Darmstadt im Gespräch.

 

In einem Interview mit der “Neuen Presse” aus Hannover, stand er Rede und Antwort und wurde auch nach dem überraschend guten Start des Aufsteigers aus Leipzig gefragt. Für den Erfolg sieht er eine Person der “roten Bullen” verantwortlich. In Breitenreiters Augen ist Ralf Rangnick, der Sportdirektor RBL, der Grund für diese rasche Weiterentwicklung bei den Sachsen. “Rangnick ist ein Fußball-Genie”, wird Breitenreiter zitiert. “Der Leipziger Weg ist in erster Linie auf ihn zurückzuführen!”, erklärte der ehemalige Schalker Trainer zum Überraschungsverein, der direkt nach dem Aufstieg nur knapp an der Herbstmeisterschaft vorbei rauschte und nach 16 Spieltagen in der laufenden Bundesligasaison auf Tabellenplatz 2 rangiert mit drei Punkten Rückstand auf den deutschen Rekordmeister aus München.

 

Natürlich äußerte sich Breitenreiter auch über seine persönliche Zukunft und machte klar, dass er sich nicht nur für Angebote in der Bundesliga interessiert. Auch einen Job im Unterhaus, der 2. Bundesliga, kann er sich durchaus vorstellen. “Wenn ich überzeugt bin, schließe ich es nicht aus, dass man dort ambitioniert etwas erfolgreich aufbaut.”.

 

Bereits nach der Trennung vom FC Schalke 04 waren Zweitligavereine interessiert. “Es gab mehrere Anfragen aus der ersten und zweiten Bundesliga! Wenn die richtige Anfrage zum richtigen Zeitpunkt kommt, werde ich wieder dabei sein.”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.