Bremer Torwart sicher: Keine Abstiegsgefahr mehr

Als die Zeitung „Sport-Bild“ den Bremer Torhüter Jirí Pavlenka kürzlich interviewte, äußerte sich dieser recht zuversichtlich. Pavlenka gab an, dass er mit den Bremern nicht nur die Klasse halten wolle, sondern dass es den Kickern von der Weser auch gelingen wird. Er sieht den Verein als viel zu stark an, sodass er nicht mehr befürchtet, noch einmal ernsthaft in Abstiegsgefahr zu gelangen. Tatsächlich sieht es in der Bundesligatabelle für die Werderaner augenblicklich gar nicht so schlecht aus. Aktuell liegt der Verein nach 26 Spieltagen auf dem 13. Tabellenplatz und der Abstand zum Relegationsplatz beträgt immerhin 5 Punkte. Der Erfolg der Bremer kommt jedoch nicht von ungefähr. Auch der interviewte tschechische Torhüter hat ohne Zweifel seinen Teil zu den starken Bremer Leistungen in der jüngeren Vergangenheit beigetragen. In 26 Einsätzen gelang es dem 25-jährigen Leistungsträger siebenmal die Null zu halten. Auch in Bescheidenheit übte sich Pavlenka im Gespräch mit der Zeitung. Auch wenn seine Leistungen gut wären, denke er nicht an die Zukunft. Im Moment ist es für ihn nur wichtig, dass er mit den Bremern erfolgreich die Klasse hält. Pavlenka sagte weiter, dass er immer hat dafür gearbeitet habe, sich so positiv zu entwickeln. Auch kam er ins Schwärmen, als man ihn auf seine erfolgreichen Vorgänger, beispielsweise auf Legenden wie Tim Wiese ansprach. Als es um Wiese ging, war Pavlenka sichtlich angetan. Auf die Frage, ob er sich selbst schon als Bremer Legende sähe, antwortete er aber ebenso bescheiden, dass man das zum jetzigen Zeitpunkt ja noch gar nicht sagen oder wissen könne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.