Coman verletzt – Harter Schlag für FC Bayern München

Der FC Bayern München muss mehrere Wochen ohne Außenspieler Kingsley Coman auskommen. Dieser hatte sich im Spiel gegen Hertha BSC verletzt.

Der FC Bayern München feiert heute seinen 118. Geburtstag, die Stimmung ist aber dennoch betrübt. Der Ausfall vom Franzosen Kingsley Coman wiegt schwer. Der 21 Jahre alte Flügelflitzer wurde bereits operiert. Die Diagnose lautete: Syndesmosebandriss oberhalb des linken Sprunggelenks.

FCB-Coach Heynckes hatte Coman erst kurz vor dem Ende eingewechselt, dennoch spielte dieser durch. Nun droht der Youngster bis zum Saisonende aus zu fallen. Definitiv wird er aber mehrere Wochen fehlen.

Die Folgen für den deutschen Rekordmeister wiegen schwer, denn die Außenbahnen bei den Bayern sind nur dünn besetzt. Zudem hatte sich Coman in jüngster Vergangenheit prächtig entwickelt. Es schien sogar, als könne er Routinier Franck Ribéry auf die Bank verdrängen

Neben den Altstars Robben und Ribery können zwar auch noch Müller und James als Außenstürmer fungieren, doch das Duo fühlt sich in der Zentrale deutlich wohler. Dementsprechend deutet Alles darauf hin, dass Ribéry wieder mehr auf dem Feld stehen wird. Der knapp 35-Jährige konnte aber bislang noch nicht wirklich überzeugen. In der Bundesliga erzielte er nur zwei Tore, ansonsten war er an keinem Treffer beteiligt. Coman hingegen sammelte je fünf Tore und Assists.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.