Dicke Luft beim FC Bayern München

Beim deutschen Rekordmeister, dem FC Bayern München, ist die Stimmung nach den letzten Tagen deutlich getrübt. Erst schied man in Madrid aus der Cham­pi­ons League aus, am Mittwoch Abend flog der FCB auch noch aus dem DFB-Po­kal.

 

Mehmet Scholl, der ehemalige Profi der Bayern, traf den Nagel nach dem Pokal-Halbfinale in der „Sportschau“ auf den Kopf. “Das Baum brennt jetzt, die Verantwortlichen werden jetzt alles hinterfragen – das Verhältnis von Trainer und Mannschaft, sie werden alle Spieler, den Kader hinterfragen und gucken: Sind das die Spieler, mit denen wir die ganz großen Ziele erreichen werden? Dann werden sie mit Sicherheit den Fitnesszustand überprüfen und gucken, wann wer verletzt war.”, wird Scholl auf br.de zitiert.

 

Zudem wurden weitere Personalien des FC Bayern von Scholl angesprochen, die sich ändern könnten. Karl-Heinz Rummenigge hingegen bremste: Das ist jetzt nicht der richtige Zeitpunkt, um über die Zukunft zu sprechen. Jetzt müssen wir erst einmal in Ruhe die Wunden lecken. Das sind Wunden, die ohne Frage gekommen sind. Dann wird man sich, wenn der rechte Zeitpunkt gekommen ist, über die Zukunft Gedanken machen”, sagte der Vorstandsboss des Rekordmeisters.

 

Scholl ist sich aber sicher, dass die Bayern sich erholen werden. “Man kann sich drauf verlassen, dass die Bayern-Verantwortlichen die richtigen Lösungen finden und Entscheidungen treffen werden.”.
Rückendeckung gab es derweil vom ehemaligen Bayern-Stürmer Mario Gomez. Dieser wurde auf Bild.de wie folgt zitiert: „Sie sind immer noch die Besten. Daran än­dern auch die bei­den Nie­der­la­gen nichts. Sie haben un­glaub­lich viel Qua­li­tät, wer­den heiß sein, den Sack in der Bun­des­li­ga zu­zu­ma­chen. Wir brau­chen einen per­fek­ten Tag.”, blickte der Angreifer des VfL Wolfsburg auf die kommende Partie seines VfL mit dem FCB voraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.