Düsseldorf will sich in der Bundesliga etablieren

Der Aufsteiger aus Düsseldorf, der in der kommenden Saison in der 1. Bundesliga spielen wird, will sich im Oberhaus fest setzen. Die Planungen für die kommende Spielzeit laufen schon lange.

Alles, was wir in den vergangenen Monaten gemacht haben, war darauf ausgerichtet, dass wir uns so aufstellen, dass wir uns diesmal in der Bundesliga etablieren. Deshalb haben wir uns das Motto gegeben: Wir kommen, um zu bleiben!”, erklärte der Vorstandsvorsitzende der Fortuna aus  Düsseldorf, Robert Schäfer, der „Rheinischen Post”.

Es soll anders laufen als 2012, als man direkt wieder abgestiegen ist. Dafür wurde der Etat verdreifacht und liegt damit bei 30 Millionen Euro. Für die Bundesliga ist dieser Wert allerdings im unteren Bereich angesiedelt.

Die Planung umfasst nicht nur Neuzugänge, auch Leistungsträger sollen gehalten werden. Jedoch ist natürlich auch personelle Unterstützung wichtig. Dabei legt man in Düsseldorf aber eher wert auf Spieler mit Herz. „Wir müssen die Mannschaft verstärken, aber wir brauchen keine Spieler, die des Geldes wegen nach Düsseldorf kommen. Wir wollen Spieler, die sich bei uns beweisen wollen. Wichtig ist für Fortuna, dass wir Mentalitätsspieler holen, dass wir charakterstarke Spieler holen – und dann ist es meine Aufgabe, diese in die Mannschaft einzubauen!”, sagte Trainer Friedhelm Funkel, der nach acht Jahren Abstinenz in die Bundesliga zurück kehrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.