Hansa Rostock holt Williams aus Stadtallendorf – Föll geht

Der FC Hansa Rostock hat bekannt gegeben, dass man sich mit Del-Angelo Williams vom Regionalligisten TSV Eintracht Stadtallendorf verstärkt. Der 24 Jahre alte Offensivspieler erhält bei der Kogge einen Vertrag bis 2020 und soll nun in der Ostseestadt auf Torejagd gehen.

 

Hansa Rostock arbeitet weiter am Kader für die kommende Saison und hat sich die Dienste von Del-Angelo Williams gesichert. Der Stürmer kommt von Eintracht Stadtallendorf, wo er in der abgelaufenen Saison 14 Tore in 32 Spielen erzielte. Drei weitere Treffer konnte er vorbereiten. Insgesamt traf er in vier Jahren bei der Eintracht 50 Mal und gab 16 Vorlagen. Diese Zahlen konnten Begehrlichkeiten wecken.

 

Markus Thiele, der Sportvorstand der Hansa freut ich über den Neuzugang auf der vereinseigenen Website: „Del-Angelo ist ein talentierter Stürmer, der viel Mentalität mitbringt und heiß darauf ist, sich beim F.C. Hansa Rostock zu beweisen. Der Spieler ist im Juni mit seiner Ausbildung fertig und kann sich dann komplett auf den Fußball konzentrieren. Das zeigt, welchen Willen er hat, sich weiterzuentwickeln. Wir wollen ihn dabei bestmöglich unterstützen.”.

 

Williams selbst blickt der neuen Aufgabe gespannt entgegen: “Nach tollen und überzeugenden Gesprächen mit Pavel Dotchev und Markus Thiele war für mich trotz anderer Angebote schnell klar, dass ich nach Rostock wechseln will. Der Verein hat eine riesige Tradition, lautstarke Fans und ein tolles Stadion, in dem immer eine super Stimmung herrscht. Die Bedingungen sind einfach überragend!“.

 

Im Gegenzug hat der Drittligist bekannt gegeben, dass man sich von Mittelfeldspieler Harry Föll trennt. Mit ihm konnte man sich auf eine Vertragsauflösung einigen. “Harry ist ein sehr junger Spieler, der für seine Weiterentwicklung viel Spielpraxis braucht, die wir ihm nicht garantieren können. Deshalb sind wir uns mit ihm einig, dass es für seine sportliche Karriere der richtige Schritt ist, sich neu zu orientieren. Wir wünschen Harry für seine sportliche und private Zukunft viel Glück und alles Gute und danken ihm für seinen Einsatz an Bord der Kogge”, so Thiele zur Trennung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.