Heidenheim leiht Wahl von Ingolstadt aus

Der 1. FC Heidenheim konnte noch vor dem Jahreswechsel eine Neuverpflichtung bekannt geben. Auf Leihbasis wurde Hauke Wahl vom Bundesligisten FC Ingolstadt verpflichtet. Der Vertrag läuft bis zum Saisonende.

 

Noch vor dem Trainingsauftakt im neuen Jahr kann der 1. FC Heidenheim einen neuen Spieler im Kader begrüßen. Von den Schanzern aus Ingolstadt wechselt Hauke Wahl auf Leihbasis zum FCH. Der 1,89 m große Abwehrhühne soll die Lücke schließen, die durch die Verletzung von Kevin Kraus entstanden ist.

 

„Durch den Kreuzbandriss bei Kevin Kraus und seinem damit verbundenen längerfristigen Ausfall waren wir zuletzt in der Breite im Abwehrzentrum nicht mehr optimal besetzt. Umso mehr freuen wir uns daher jetzt, dass wir mit Hauke Wahl für die Rückrunde einen Innenverteidiger verpflichten konnten, der die 2. Liga bereits bestens kennt. Mit Mathias Wittek, Timo Beermann und ihm sind wir nun auch auf dieser Position wieder sehr gut aufgestellt“, erklärte Holger Sanwald, FCH Vorstandsvorsitzender, zum Ausleihgeschäft auf der vereinseigenen Website.

 

Der gebürtige Hamburger wurde in Dresden und bei der KSV Holstein ausgebildet und in Kiel schaffte er auch damals den Sprung ion den Profifußball. Bis 2015 lief der Stammspieler insgesamt 62 Mal auf und erzielte dabei zwei Treffer in der 3. Liga.

 

Im Anschluss wurde der Norddeutsche dann zum FC Ingolstadt in die Bundesliga gelotst, wo er allerdings trotz mehrfache Auswahl in den Spieltagskader nicht zum Zuge kam. Immerhin konnte er im DFB-Pokal auflaufen. Zudem spielte er einmal in der Regionalliga für die U 23 des FCI.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.