Hoeneß nach Haftentlassung: „Ich brauche erst einmal meine Ruhe“

Nach über 600 Tagen Haft, äußerte sich der ehemalige Bayernpräsident Uli Hoeneß kürzlich gegenüber der Bildzeitung. Im Interview gab Hoeneß an, dass er jetzt absolute Ruhe brauche, um seine Haftzeit zu verarbeiten. Weiterhin sagte er, dass er in seiner Haft von den Beamten äußerst korrekt behandelt wurde. Nun möchte er aber mit seiner Frau in Ruhe spazieren gehen, ohne das hinter jedem Baum gleich ein Fotograf lauert, so Hoeneß weiter. Er freue sich zudem schon darauf, bald als freier Mann ein Spiel des FC Bayern München zu besuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.