Köln hält weiter an Stöger fest

Wie der 1. FC Köln mit seinem Trainer Peter Stöger trotz der schlechten Ergebnisse verfährt, grenzt schon fast an ein Wunder. Schon lange hat es die Liga nicht mehr gesehen, dass ein Verein dennoch an seinem Trainer festhält. Der 1. FC Köln konnte auch im 13. Bundesligaspiel keinen Dreier einfahren – und doch – Peter Stöger darf vorerst bleiben. Bislang konnten die Kölner zweimal unentschieden spielen und auch das Gegentorkonto ist nach 13 Spielen schon mehr als gut gefüllt. Erst gestern kamen bei der 0:2 Niederlage gegen die Hertha zwei weitere hinzu. Wie lange Stöger noch vertraut wird, ließ der Verein offen. Das jedoch entsprechende Ergebnisse folgen müssen ist klar. Fest steht, dass Stöger seine Mannschaft auf das Spiel gegen Schalke vorbereiten wird und am Samstag auch noch auf der Bank sitzt. Was danach kommt bleibt wohl abzuwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.