Konrad Laimer verstärkt Leipzig

Der Leipziger Bundesligist hat sich mit dem 20 Jahre alten Konrad Laimer verstärkt. Laimer kommt von Red Bull Salzburg zu RBL und unterschrieb einen Vierjahresvertrag bis 2021.

 

Der Champions-League-Teilnehmer RB Leipzig hat sich im Mittelfeld verstärkt. Vom österreichischen Double-Sieger Red Bull Salzburg wechselt Konrad Laimer zum Bundesligisten, der direkt in der ersten Saison im Oberhaus die Champions-League-Qualifikation schaffte.

 

Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick ist überzeugt von seinem Neuzugang. „Konrad Laimer ist ein Spieler, dessen Entwicklung wir schon seit geraumer Zeit sehr interessiert beobachtet haben. Er hat vor allem in der letzten Saison noch einmal einen großen Sprung gemacht. Er ist nicht umsonst zum besten Spieler der österreichischen Bundesliga gewählt worden. Mit seinen Fähigkeiten im Umschaltspiel und in der Balleroberung wird er unser Mittelfeld verstärken. Wir freuen uns sehr, dass wir mit Konrad erneut einen jungen und hochtalentierten Spieler, der über großes Potenzial verfügt, für uns gewinnen konnten.“, so Rangnick in der Pressemitteilung des Vereins.

 

Auch Laimer selbst freut sich auf die neue Herausforderung: „Nach zehn schönen, lehrreichen und erfolgreichen Jahren in Salzburg, gekrönt von drei Meisterschaften und drei Pokalsiegen in Folge, habe ich mich entschieden eine neue Herausforderung zu suchen. Weil ich glücklicherweise mehrere interessante Möglichkeiten hatte, habe ich mir für diese wichtige Entscheidung viel Zeit genommen. Seit über einem Jahr bin ich im regelmäßigen Austausch mit Ralf Rangnick. Dabei haben mich die Argumente und die Entschlossenheit überzeugt, dass RB Leipzig der richtige Schritt für mich ist.“

 

Der talentierte Mittelfeldakteur ist auch international nicht unerfahren. Er konnte mit Salzburg bereits erste Schritte im internationalen Geschäft machen, zudem kommt er auf 53 Einsätze in den österreichischen U-Nationalmannschaften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.