Leipzigs Fall gestoppt – Werner sei Dank

Viele Medien hatten den Vizemeister aus Leipzig schon in eine kleine Krise geredet oder geschrieben. Nach zuletzt drei sieglosen Spielen in Bundesliga, Pokal und Champions League, zeigten die Leipziger aber heute, dass sie dennoch gewinnen können. Zu Gast war der überzeugend starke Aufsteiger aus Hannover, der in der vergangenen Woche bereits die Dortmunder nach Hause schickte. Auch im heutigen Spiel am 11. Spieltag sah es lange so aus, als würde niemand gewinnen. In der 2. Hälfte entschieden sich beide Mannschaften aber doch noch fürs Tore schießen. Hannover ging zunächst in Führung, die Leipzig 14 Minuten später jedoch wieder ausgleichen konnte. Dann dauerte es bis zur 85. Minute, eh Timo Werner das Spiel zu Gunsten von RB Leipzig entschied. Alles in Allem, ein verdienter Sieg, obgleich festgehalten werden muss, dass es die Niedersachsen den Sachen überhaupt nicht leicht machten und auch in diesem Spiel wieder engagiert mitgewirkt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.