Joachim Löw bleibt Bundestrainer

Joachim Löw, der Bundestrainer Deutschlands, bleibt bis 2018 im Amt. Dies wurde am heutigen Dienstag bekannt, an dem “Jogi” auf den Tag genau seit 10 Jahren im Amt ist.

 

Der 56 Jahre alte Joachim Löw bekannt gegeben, dass er den Vertrag als Cheftrainer der deutschen Nationalmannschaft, der noch bis 2018 läuft, erfüllen wird. Dies wurde nun, fünf Tage nach dem bitteren Ausscheiden gegen Frankreich im Halbfinale der EM, bekannt. Nach dem Spiel hatte Löw sich allerdings noch nicht festgelegt gehabt.
Laut dem Internetportal des Spiegel haben sich Löw und Präsident Reinhard Grindel in einem Telefonat auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit verständigt. In der Mitteilung des Verbandes hatte Löw geäußert: “Nach ein paar Tagen der Ruhe und des Abstands ist die Freude weiterhin ungebrochen groß, die deutsche Mannschaft mit Blick auf die WM in Russland weiterzuentwickeln. Wir alle waren nach dem Halbfinal-Aus natürlich enttäuscht, die Wochen vor und während der EM haben viel Kraft gekostet. Da sind ein paar Tage der Ruhe und des Abstands wichtig!”, betonte der Bundestrainer.

“Jogi Löw ist der beste Trainer für diese Mannschaft”, erklärte Verbandschef Grindel weiter: “Er hat unser uneingeschränktes Vertrauen”. Und dieses Vertrauen hat sich der Fußballlehrer in seinen fünf großen Turnieren erspielt. In sämtlichen Veranstaltungen schaffte es die DFB-Auswahl mindestens ins Halbfinale, die Krönung war aber der Gewinn des Weltmeistertitels in Brasilien 2014.

 

Das erste Länderspiel nach dem EM-Aus findet am 31. August in Mönchengladbach statt, wenn die Nationalelf gegen Finnland testen. Nur vier Tage später startet für Deutschland die WM-Qualifikation in Oslo, wenn man auf Norwegen trifft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.