Marquinhos zum FC Barcelona

Schenkt man diversen Medien Glauben, so scheint eine bisherige Vermutung ziemlich sicher zu sein: Der brasilianische Nationalspieler Marquinhos wird Paris Saint Germain im Sommer verlassen.
Obwohl er sich in seiner angestammten Position als Innenverteidiger gegen die hochkarätige Konkurrenz mitunter seiner Landsmänner Thiago Silva und David Luiz durchsetzen konnte, wird er in der Stadt der Liebe scheinbar nicht wirklich glücklich.
Als mögliche Destination kommt der FC Barcelona in Frage, die ja bereits im Sommer 2014 (damals noch beim AS Roma unter Vertrag) die Fühler nach dem brasilianischen Internationalen vergebens ausgestreckt haben.
Nachdem Javier Masquerano auch schon in die Jahre gekommen ist und der Belgier Thomas Vermaelen nicht die gewünschte Verstärkung brachte, sieht Trainer Luis Enrique auf dieser Position sicherlich Bedarf, am Transfermarkt tätig zu werden.
Zwei Jahre später sind die Katalanen immer noch auf der Suche nach einem Innenverteidiger von Weltklasseformat und boten laut Medienberichten 30 Millionen Euro für den 21 jährigen, was durchaus im Budget des spanischen Meisters sein könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.