Mönchengladbach geht mit Personalproblemen ins Topspiel

Die Borussia aus Mönchengladbach bestreitet am kommenden Wochenende das Spitzenspiel gegen Schalke 04. Dabei muss Trainer Dieter Hecking aber ohne einige Ausfälle zurecht kommen. Voraussichtlich sind neun Akteure nicht einsatzbereit.

 

Dieter Hecking, der Mann an der Seitenlinie beim Bundesligisten aus Mönchengladbach steht vor einer schweren Aufgabe. Nicht nur, dass der Gegner Schalke 04 heißt, sondern auch personell, wie reviersport.de berichtete.

 

Zu den ohnehin schon fehlenden Fabian Johnson und Tony Jantschke gesellt sich auch Thorgan Hazard dazu, der am Donnerstag nicht am Training teilnahm. Ob es sich um eine Verletzung handelt wollte Hecking nicht kommentieren. Besonders auf der Außenbahn hat Mönchengladbach Probleme. Grifo ist mangels Konkurrenz der einsame Startkandidat.

 

Dabei brennt man bei den Fohlen doch auf die Partie. Im März spielte man binnen 12 Tagen gegen die Königsblauen drei Mal, verlor nicht, aber dennoch stand am Ende das Aus im europäischen Geschäft. Zum Auftakt der drei Spiele hatte man noch Hoffnung geschöpft, als man in der Liga noch 4:2 gewann.

 

Am Samstag geht es nicht um ein Weiterkommen, allerdings will man im Borussia-Park drei Punkte behalten, um die starke Position in der Tabelle weiter zu festigen. Im Augenblick dürfen sich beide Vereine berechtigte Hoffnungen auf Europa in der kommenden Spielzeit machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.