Mönchengladbach qualifiziert sich für Königsklasse

Die Borussia aus Mönchengladbach hat sich am Mittwochabend im Rückspiel der Champions League-Qualifikation keine Blösse gegeben und sich fast schon locker gegen den Schweizer Vertreter Young Boys Bern durchgesetzt. Mit 6:1 wurden die Eidgenossen abgefertigt und so konnte die große Feier steigen.

 

Bereits zum zweiten Mal in Folge ist es Borussia Mönchengladbach gelungen in die europäische Königsklasse ein zu ziehen. Am Mittwoch Abend wurde ein grandioser 6:1 Sieg erzielt und so stand der Einzig in die Champions League fest, der millionenschwere Einnahmen für die Fohlen bedeutet.

 

Es war ein Abend nach Maß. Bereits zur Pause stand weitgehend fest, dass es am Ende reichen wird, denn BMG führte bereits mit 3:0 und hatte das Hinspiel bereits gewonnen. Am Ende stand es 6:1, dafür sorgten die beiden sensationell aufgelegten Hazard und Raffael, die jeweils dreifach trafen.

 

Die Schweizer hatten nie wirklich den Hauch einer Chance gegen überlegene Gastgeber, die das Heft nie aus der Hand gaben. Im höchsten europäischen Wettbewerb winken nun große Einnahmen, die den Traumdeal der Gladbacher wohl möglich machen, für 20 Mio. Euro soll Andreas Christensen aus Chelsea geholt werden, dies wäre ein Rekordtransfer für den Verein.

 

In der Königsklasse winken nun interessante Gegner, Real Madrid und Juventus Turin sind mögliche Kontrahenten. In der letzten Spielzeit hatte die Borussia nur wenig Glück bei der Auslosung und mit dem FC Sevilla, Juventus Turin und Manchester City eine tragisch schwere Gruppe erwischt. Dieses Mal hofft man darauf, leichtere Gegner zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.