Neuaufteilung der Champions League Übertragungsrechte

Was in vielen anderen Ländern Europas bereits normal ist und kaum jemanden stört, wird auch im nächsten Jahr in Deutschland aktuell. Ab der kommenden Champions League Saison heißt es „Ade“ öffentlich rechtlicher Rundfunk, wenn das ZDF die Übertragungsrechte verliert. Um diese Rechte neu zu verteilen hat sich der europäische Fußballverband UEFA einen recht komplizierten Schlüssel ausgedacht. So werden die Spiele zukünftig vom privaten kostenpflichtigen Streaming-Anbieter DAZN gezeigt. Vor allem die Fans der deutschen Mannschaften werden nun nicht mehr die Möglichkeit haben, alle Spiele ihres Vereins in voller Länge im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen. Auch die Nutzer von Sky müssen sich merklich umstellen. Es wird nicht mehr alle Spiele an einem Tag live geben, sondern nur eines, sagte der Fernsehsender gegenüber verschiedenen Medien. Wer also möglichst viele Champions League Siele live sehen möchte, wird nicht drum herum kommen, das Portal DAZN zu abonnieren. Bei Sky werden in der Vorrunde lediglich 12 Spiele übertragen, DAZN hingegen zeigt insgesamt 84 Vorrundenspiele. Das einzige Spiel, was es in den kommenden drei Spielzeiten in der Champions League kostenlos und frei empfangbar geben wird, ist das Champions League Finale. Von welchem Sender es dann übertragen wird, steht allerdings noch nicht fest. Wahrscheinlich wäre, dass der kostenlose Sender Sky Sportnews HD die Übertragung übernimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.