Neues Gutachten: Hannover verstieß womöglich gegen 50+1 Regel

Wie die DFL erst heute bekannt gab, hat Hannover 96 scheinbar im Jahre 2008 gegen die 50+1 Regel verstoßen. Aufkam die Geschichte wegen Meldungen, die im „Spiegel“ und in der „Bildzeitung“ veröffentlicht wurden. Die deutsche Fußballliga DFL folgte dem Gutachten aber seinerzeit nicht. Als Grund dafür gab die DFL an, dass die alleinige Entscheidungsgewalt immer noch beim Mutterverein liege. Dieser habe immer das Recht als Hauptgesellschafter die Aufgabenverteilung und Zusammensetzung im Aufsichtsrat zu verändern. Daher war die Konstruktion von Hannover 96 ok und die DFL folgte dem selbst in Auftrag gegebenen Gutachten nicht. Hannovers Clubchef Martin Kind gab an, dass dem Verein dieses Gutachten bislang unbekannt war. Seiner Ansicht nach habe der Verein alle Lizenzierungsunterlagen immer rechtzeitig und vollständig eingereicht und schließlich auch immer die Lizenz erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.