New Yorker Gericht veröffentlicht Geständnisse von früheren FIFA-Funktionären

Wie kürzlich bekannt wurde, hat ein New Yorker Gericht brisante Neuigkeiten rund um den Korruptionsskandal des Fußbalweltverbandes FIFA zutage gefördert. Es handelt sich dabei wohl um Geständnisse des früheren FIFA-Vizepräsidenten Jeffrey Webb und zweier weiterer Angeklagter. So gestand Webb offensichtlich schon im November, dass er vor und nach seiner Wahl zum Präsidenten des Verbandes für Nord- und Zentralamerika sowie die Karibik, CONCACAF Schmiergelder angenommen habe. Webb ging es den Aussagen nach um seine eigene persönliche Bereicherung. So habe er bei der Vermarktung von TV-Rechten Bestechungsgelder von Sportmarketingagenturen angenommen, um seinen eigenen Vorteil daraus zu ziehen. Webb, der am 27. Mai vergangenen Jahres in der Schweiz festgenommen und an die USA ausgeliefert wurde sagte nun, dass er sein illegales Verhalten zutiefst bereue.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.