Robben doch nicht so schwer verletzt

Die Sport Bild hatte berichtet, dass Bayern Münchens Superstar Arjen Robben schwerer verletzt sein sollte, als zuerst angenommen. Der deutsche Rekordmeister dementierte diese Meldung nun.

 

Bayern Münchens holländischer Superstar, Arjen Robben, erlitt vor kurzer Zeit eine erneute Verletzung. Seit 5. März hat der Flügelflitzer kein Spiel mehr für die Münchener gemacht, da er Probleme im Adduktorenbereich hat. Einem Bericht zu Folge sollte es sich um einen Sehnenausriss handeln. Dem widersprach man nun an der Säbener Straße.

 

„Das stimmt nicht, mit so einer Verletzung dürfte und könnte Arjen gar nicht laufen!“, sagte FCB-Mediendirektor Markus Hörwick auf SID-Anfrage, wie auf focus.de zu lesen ist.

Karl-Heinz Rummenigge brachte mehr Licht ins Dunkel. „Robben hat eine Muskelproblematik! Er trainiert, er läuft, aber da wird man trotzdem noch Geduld haben müssen. Es ist jetzt keine Prognose möglich. Er tut alles, die medizinische Abteilung, die Physios, alle tun alles, damit er zurückkommt.“, so der Vorstandschef des FCB. „Wir brauchen jeden Spieler, auch eben die Qualität von Arjen Robben in den letzten Wochen. Es wäre toll, wenn er schnell zurückkommt!“.
Für Robben selbst ist eine der vielen Verletzungen seiner Karriere. Doch der Niederländer gibt sich gewohnt kämpferisch. „Es ist richtig frustrierend!“, sagte der 32-Jährige zuletzt dem “kicker”, „aber ich gebe niemals auf“.
Und wer Robben kennt, der weiß dass er nach der Verletzung wieder Alles daran setzen wird, seinen Platz auf der Außenbahn beim deutschen Rekordmeister zu halten, auch wenn mittlerweile durchaus Konkurrenz auf dieser Position da ist. Dennoch ist natürlich ein fitter Arjen Robben in guter Form fast unersetzlich, was natürlich nicht nur dem Verein selbst, sondern auch den Fans und dem gesamten Umfeld klar, dementsprechend groß ist die Hoffnung, den Torschützen des Siegtores des Champions League-Finales von 2013 bald möglichst wieder in Aktion zu sehen.
Im Fokus steht jetzt aber natürlich erstmal das Rückspiel im Viertelfinale der Champions League gegen Benfica Lissabon. Die Ausgangslage ist gut, denn obwohl der FC Bayern München im Hinspiel nicht unbedingt glänzte, konnte man sich mit dem 1:0 Heimsieg eine durchaus passable Ausgansposition erarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.