Sandhausen holt Kevin Behrens aus Saarbrücken

Der SV Sandhausen hat am Montag Nachmittag bekannt gegeben, dass man sich ab dem 1. Juli die Dienste von Kevin Behrens gesichert hat. Dieser wechselt vom Südwest-Regionalligisten aus Saarbrücken ablösefrei zum Zweitligisten.

 

Kevin Behrens, der Angreifer des 1. FC Saarbrücken, wechselt zur kommenden Saison an den Hardtwald zum SV Sandhausen. Bei den Sandhäusern unterschrieb der Stürmer einen Vertrag bis 2021. In Saarbrücken wusste er auf voller Linie zu überzeugen. In 79 Spielen für die Saarländer erzielte er für den FCS 36 Tore und bereitete 30 weitere vor.

 

Der Geschäftsführer Sport des SV Sandhausen, Otmar Schork, freut sich über den Neuzugang, wie er auf svs1916.de verlauten ließ: „Kevin ist nicht nur in der Sturmspitze, sondern auf allen Offensivpositionen sehr variabel einsetzbar! Wir freuen uns sehr, einen der begehrtesten Spieler der Regionalliga Südwest zu bekommen.“.

 

In der laufenden Saison ist Behrens mitverantwortlich für den sportlichen Erfolg des 1. FC Saarbrücken, der in der Aufstiegsrelegation zur 3. Liga steht. 18 Tore und 17 Vorlagen unterstreichen die Qualität des Offensivspezialisten, der nun in der kommenden Saison für Sandhausen auflaufen wird.

 

Kenan Kocak, der Mann an der Seitenlinie beim SVS, ist ebenfalls glücklich mit Behrens planen zu können: „Kevin ist ein Spieler, der seine Treffsicherheit unter Beweis gestellt hat. Wir sind überzeugt davon, dass er uns weiterhelfen wird.“.

 

Ehe Behrens 2016 ins Saarland wechselte, wurde er in der Jugend vom Bundesligisten SV Werder Bremen ausgebildet. Anschließend ging es über Wilhelmshaven nach Hannover. 2014 gehörte er Alemannia Aachen und und wechselte ein Jahr später nach Essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.