Schlammschlacht zwischen VfL Bochum und Kapitän Bastians

In Bochum geht es momentan drunter und Drüber. Nun könnte es sogar zu einem Rechtsstreit zwischen dem suspendierten Kapitän Felix Bastians und dem Club aus dem Ruhrpott kommen.

 

Erst vor wenigen Tagen (wir berichteten) hat der VfL Bochum Cheftrainer Ismail Atalan entlassen und Felix Bastians wurde suspendiert. Aber das bestimmende Thema ist aktuell nicht die Trainersuche, sondern der Krach zwischen Bastians und Sportvorstand Christian Hochstätter.

 

Der 29 Jahre alte Kapitän des Vereins an der Castroper Straße will nun gegen seine Bestrafung vorgehen und bereits einen Anwalt eingeschaltet. Dieser soll gegen die Sanktionen durch den Zweitligisten gegen den Profi vorgehen.

Bastians selbst äußerte sich ebenfalls zu der Angelegenheit: „Ich möchte der Mannschaft helfen und bin über die Suspendierung maßlos enttäuscht.“, wird er auf reviersport.de zitiert.

 

Die Suspendierung Bastians ist die Folge von Ereignissen um das Spiel gegen den 1. FC Nürnberg. Im Mannschaftshotel frage der 29-Jährige, der unter Laktoseintoleranz und Glutenunverträglichkeit leidet, ob sein Esse Butter enthalten würde. Anschließend erlitt er einen allergischen Schock.

“Meine Lebensmittelallergien waren dem Verein seit Jahren bekannt. Aufgrund der Symptome habe ich in erster Panik meinen Unmut wegen dieser Nachlässigkeit geäußert!”, begründet Bastians seine Aktion. Er war zum Tisch der Verantwortlichen gegangen und rief „Brot kann schimmeln, ihr könnt nichts.“.

 

Nun ist er suspendiert, was er aber nicht nachvollziehen kann. „Für meine Wortwahl habe ich mich nach erster Aufregung umgehend entschuldigt. Diese wurde von allen Beteiligten angenommen.”, schien die Sache für ihn somit erledigt. Dies scheint aber nun doch nicht so zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.