Schwegler wechselt zu Hannover 96

Der 30 Jahre alte Pirmin Schwegler verlässt die TSG Hoffenheim und schließt sich dem Aufsteiger aus Hannover an. Schwegler spielte schon in der abgelaufenen Saison keine Rolle mehr in den Planungen von 1899. Beim Champions League-Qualifikanten kam er gerade einmal in elf Spielen zum Einsatz.

 

Pirmin Schwegler verlässt die TSG 1899 Hoffenheim und unterschrieb beim Aufsteiger Hannover 96. Der ehemalige Kapitän der Nagelsmann-Truppe musste in der ersten Saisonhälfte eine Verletzung auskurieren. Im Anschluss fand er nicht mehr in die Stammformation der TSG.

Sein Vertrag wäre in diesem Sommer ausgelaufen, dementsprechend stößt er ablösefrei zu den 96ern und rechtfertigt den Wechsel damit, dass er sich von Hannover gebraucht fühlt und dass er großes Vertrauen seitens des HSV spürt. „In den Gesprächen mit Hannover 96 habe ich großes Vertrauen gespürt und bin von dem Weg, den der Verein eingeschlagen hat, total überzeugt. Ich freue mich sehr, dass ich ein Baustein davon sein darf.“, so der ehemalige Schweizer Nationalspieler auf dem Internetportal sportbuzzer.de.

Hannovers Erfolgstrainer André Breitenreiter verpsricht sich viel von Schwegler. Im März trat der Coach in Hannover an und führte den Verein in die Bundesliga zurück. “Ich bin mir absolut sicher, dass er uns mit seiner großen Erfahrung weiterhelfen wird.“, so der Fußballlehrer in Diensten des Bundesligaaufsteigers Hannover 96. Schwegler hat bei seinem neuen Arbeitgeber einen Vertrag bis Sommer 2019 unterschrieben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.