Schweinsteiger hat es noch drauf

Bastian Schweinsteiger feierte nach über einem Jahr sein Startelf-Comeback bei Manchester United und überzeugte im FA-Cup am Sonntag auf voller Linie.

 

Bastian Schweinsteiger ließ bei seinem ersten Auftritt in der Startelf von Manchester United seit über einem Jahr keinen Zweifel aufkommen, dass er immer noch zu den ganz Großen gehört. Der ehemalige deutsche Nationalmannschaftskapitän glänzte im Pokalspiel seiner Truppe gegen Wigan Athletic (4:0) mit einem Fallrückzieher-Tor und einer starken Vorlage.

 

Coach Mourinho hatte den „Altmeister“ eigentlich schon ausgemustert, nach der ansprechenden Leistung gegen Wigan ist es aber durchaus möglich, dass er seine Meinung noch einmal überdenkt. “Wir haben nicht viele Spieler, wir haben im Mittelfeld nicht viele Optionen. Also ist er ganz offensichtlich eine Option!”, sagte der Portugiese nach dem Spiel und schob den Gerüchten über einen Wechsel von Schweinsteiger in die amerikanische Major League Soccer einen Riegel vor. „Er wird bleiben. Wir werden ihn auch für die Europa League melden, da auf der Liste nach den Abgängen von Memphis Depay und Morgan Schneiderlin Plätze frei geworden sind.”.

 

Es ist also gut möglich, dass Schweinsteiger in der nächsten Zeit wieder mehr Zeit bekommen wird um sein Können unter Beweis zu stellen. Sein ehemaliger Nationalmannschaftskollege Lukas Podolski freute sich für seinen Freund und twitterte: „Schweinsteiger is back in business!“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.