St. Pauli deklassiert KSC

Der FC St. Pauli hat tatsächlich den Sprung aus den Abstiegsplätzen der 2. Bundesliga geschafft und rangiert nun auf dem Rang 15. Am Montag Abend gelang den Kiezkickern vor heimischer Kulisse ein grandioser 5:0-Erfolg gegen den Abstiegskampfkonkurrenten aus Karlsruhe.

 

Es sah lange Zeit sehr düster aus für den FC St. Pauli, aber der Verein hielt an Cheftrainer Ewald Lienen fest und wird nun dafür belohnt. Nach der knappen Auftaktniederlage gegen den VfB Stuttgart gelang den „Boys in Brown“ nun ein positiver Lauf, zehn Punkte konnten aus den letzten vier Spielen ergattert werden.

 

Das Highlight in dieser Zeit dürfte aber am Montag Abend zu bestaunen gewesen sein. Mit einem bärenstarken Auftritt und viel Willen wurde der KSC mit 5:0 abgefertigt. Über 29.000 Zuschauer hatten sich am Millerntor eingefunden und sollten ein tolles Spiel zu sehen bekommen. Bereits nach 12 Minuten führte die Heimmannschaft, im ersten Durchgang gelang es Karlsruhe aber immerhin auf den Ausgleich zu drängen und Schritt zu halten.

 

Im zweiten Durchgang ging es dann Schlag auf Schlag. Innerhalb von nur acht Minuten macht St. Pauli Alles klar und schraubte das Ergebnis auf 4:0 in die Höhe, den Schlusspunkt setzte Bouhaddouz dann kurz vor Schluss und stellte mit seinem 3. Treffer, ihm war ein lupenreiner Hattrick gelungen, den 5:0 Endstand her, der die Hamburger auf einen Nichtabstiegsplatz katapultierte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.