St. Pauli: Kauczinski übernimmt

Markus Kauczinski ist der Nachfolger des geschassten Olaf Janßen als Trainer des Kiezklubs St. Pauli. Sie sieben Spielen ist der Hamburger Kultverein sieglos und rangiert nur auf Rang 14, als Konsequenz musste Janßen seinen Schreibtisch räumen.

 

Der FC St. Pauli hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Olaf Janßen von seinen Aufgaben als Cheftrainer entbunden. Mit Markus Kauczinski wurde schnell ein Nachfolger gefunden.

 

Kauczinski selbst freut sich über die neue Aufgabe und ist vollends von den Hansestädtern überzeugt. “Alles ging sehr schnell. Wir hatten sehr intensive Gespräche in einer kurzen Zeit! Wenn eine Mannschaft auf die Fresse bekommen hat, ist es eine reizvolle Aufgabe, diese wieder aufzurichten.”, wird der neue Mann an der Seitenlinie des Zweitligisten auf sport1.de zitiert.

 

Uwe Stöver, der Sportchef St. Paulis, hat Janßen am Mittwoch über seine Freistellung unterrichtet, da sind die Gespräche mit dem Nachfolger bereits in vollem Gange gewesen. Die Gespräche haben Stöver noch mehr von dem Kandidaten überzeugt, als er es ohnehin schon war. „Markus Kauczinski hat bewiesen, dass er Mannschaften entwickeln, stabilisieren und Talente entwickeln kann. Er ist Kenner der zweiten Liga!”, lobte er den Neuzugang in hohen Tönen.

Kauczinski sieht sich aber vor keiner einfachen Aufgabe. “Die Situation ist nicht einfach, Kraft und Potenzial sind aber da, um aus dieser herauszukommen und zusammenzuwachsen.”, ist er sich dennoch sicher, dass der Erfolg an den Kiez zurück kehren wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.