SV Wehen Wiesbaden verpflichtet Shipnoski

Der SV Wehen Wiesbaden, der erst spät die Aufstiegsrelegation zur 2. Bundesliga verpasste, gab den dritten Neuzugang bekannt. Von Zweitligaabsteiger Kaiserslautern kommt U 20-Nationallstürmer Nicklas Shipnoski.

 

Der SV Wehen Wiesbaden gab den dritten Neuzugang der Sommerpause bekannt. Nach Modica und Dittgen kommt mit Nicklas Shipnoski ein 20 Jahre alter Außenstürmer zu den hessischen Landeshauptstädtern. Dieser wurde mit einem Zwei-Jahres-Vertrag ausgestattet.

 

Der Junioren-Nationalspieler spielte in der abgelaufenen Saison 8 Mal in Liga 2, zudem 19. Mal für die Zweitbesetzung der roten Teufel. Dort kam er auf 17 Scorerpunkte.

 

Shipnoski selbst freut sich auf die neue Aufgabe: „Ich hatte sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen, die sich sehr um mich bemüht und mich überzeugt haben. Ich bin zuversichtlich, dass wir eine gute Saison spielen werden und ich mich beim SVWW weiterentwickeln kann!”, wird er auf svwehen-wiesbaden.de zitiert.

 

Rüdiger Rehm, der Mann an der Seitenlinie der Kicker aus Wiesbaden: „Nicklas ist ein entwicklungsfähiger Spieler, der sein Talent bereits unter Beweis gestellt hat. Als geradliniger und schneller Außenbahnspieler ist er ein Spielertyp, der in unser Anforderungsprofil passt. Beim SVWW wollen wir sein großes Potenzial weiterentwickeln. Wir hatten Nicklas schon lange im Auge und zu Zeiten in der U19 beobachtet. Daher freuen wir uns, dass wir ihn für uns gewinnen konnten.“.

 

Auch der Wehener Sportdirektor Christoph Hock ist froh über die Neuverpflichtung: „Auf den Außenbahnen überzeugt Nicklas mit viel Tempo und seiner Torgefährlichkeit. Wir sind überzeugt, dass er mit seinem Potenzial zum leistungsfördernden Konkurrenzkampf beitragen kann. Wir sind froh, dass er seinen nächsten Entwicklungsschritt im Profibereich bei uns machen wird.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.