UEFA nimmt Ermittlungen gegen Manchester City auf

Mal wieder haben sich die Fußballfans nicht so benommen, wie man es eigentlich von ihnen erwarten darf. Die erneuten Ermittlungen des europäischen Fußballverbands UEFA betreffen nun den englischen Verein Manchester City. Zum Fehlverhalten der Fans kam es am Rande des gestrigen Viertelfinalrückspiels in der Champions League. In diesem standen sich Manchester City und Paris St. Germain gegenüber. Manchester gelang durch einen 1:0 Erfolg im Rückspiel der Einzig ins Halbfinale der Königsklasse. Einige Anhänger des englischen Vereins zündeten Leuchtraketen und Pyrotechnik. Das nahm die Disziplinarkommission der UEFA nun zum Anlass, Ermittlungen gegen den Verein einzuleiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.