Wolfsburg will Gomez halten

Der VfL Wolfsburg absolviert aktuell eine gebrauchte Saison, immerhin konnte man jüngst sieben Punkte aus drei Spielen holen. Mario Gomez trug seinen Teil dazu bei, nun will man den Torjäger langfristig binden.

 

Mario Gomez ist momentan mehr als wichtig für den VfL Wolfsburg. Die Wölfe machten nun keinen Hehl daraus, dass man mit dem Leistungsträger langfristig arbeiten möchte. Der Vertrag des deutschen Nationalspielers läuft noch bis 2019.

 

Der Verlängerung steht aber eine Sache im Wege, denn Gomez machte vor dem Engagement klar, dass er international spielen will. Jedoch scheint es nun beim Offensivmann die Kehrtwende gegeben zu haben. “Mario identifiziert sich voll mit dem Klub und kommuniziert das auch. Wir wollen langfristig mit ihm zusammenarbeiten!”, wird VfL-Manager Olaf Rebbe auf sport.de zitiert.

 

Vor Kurzem gab es dazu auch ein Statement in der „Sport Bild“ des Angreifers. “Ich bin so eingestellt, dass ich eine Station mit einem schönen Erlebnis und einem guten Gefühl verlassen möchte. Ich möchte auch Wolfsburg irgendwann mit diesem guten Gefühl verlassen!”.

 

Ein Grund für den Umschwung könnte sein neuer Cheftrainer, Andries Jonker sein. „Jetzt mit dem Trainer und dem Weg, den wir eingeschlagen haben, kann ich mir es mehr als vorstellen”!, bekräftigte Gomez selbst und schloss somit eine Vertragsverlängerung nicht aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.